Punktspiel 20.03.2022 Frisia Wilhelmshaven III – TV Neuenburg 3:4

Veröffentlicht in: 1. Herren, Spielberichte | 0

In einem unglaublich schlechten Spiel beider Mannschaften, konnte der TV Neuenburg am Ende das Spiel mit viel Glück mit 4:3 für sich entscheiden. Beide Mannschaften zeigten eine sehr schwache Leistung was beim TV Neuenburg dadurch zu erklären war, das der Kader sehr ersatzgeschwächt war.

Das Spiel fing denkbar schlecht an; in der siebten Minute geriet der TVN mit 1:0 in Rückstand durch ein Sololauf von Schmidt. Das ließen die Urwaldkicker aber nicht auf sich sitzen und erarbeiteten sich Ball um Ball. In der 18. Minute gelang dann eine schöne Pressingaktion durch Krause, die ein Eigentor zur Folge hatte und somit den Ausgleich. Die Antwort der Hausherren ließ aber nicht lange auf sich warten und so gelang Ipek nach einer Flanke in der 24. Minute die erneute Führung für Frisia. In der 29. Minute wühlte sich Hilbers in den Strafraum, konnte aber nicht zum Abschluss kommen; er spielte den Ball an die Strafraumgrenze, wo sich Plorin ein Herz nahm und abzog; der Ball flog am Torwart vorbei ins lange Eck, der erneute Ausgleich für Neuenburg. Das nächste Tor kam quasi im direkten Anschluss. Nach mehreren gescheiterten und verhinderten Torschüssen in der 31. Minute erhielt Dakhil-Koti das Spielgerät fünf Meter vor dem Kasten, welchen er dann nur einschieben musste und somit die erstmalige Führung im Spiel erzielte. Mit 2:3 aus Sicht von Frisia ging es dann zur Halbzeit in die Kabine.

Nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit dauerte es einige Zeit bis beide Mannschaften wieder ins Spiel kamen. Es dauerte bis zur 63. Minute, bis die nächste große Aktion zustande kam. Nach einer zu kurzen Abwehraktion kam der Ball zu Hupka, der per Volley sofort abschloss und den Ball unhaltbar für Emken in den linken Giebel unterbrachte; abermaliger Ausgleich zum 3:3. Nach mehrmaligem erfolglosen Anrennen kam der TV Neuenburg zu einem Eckball. Nach ausgeführter Ecke durch Willms kam der Ball haargenau zu Klostermann der den 4:3 Endstand aus Sicht Neuenburgs verwandelte.

Es hätten noch mehr Tore fallen können auf beiden Seiten sodass das Spiel auch für Frisia Wilhelmshaven III erfolgreich hätte enden können. So wurden drei Punkte aus Wilhelmshaven mitgenommen.