Jahresabschluss II. Frauen

Am 06.12.19 feierte das Team seinen Jahresabschluss im Rahmen der Weihnachtsfeier beim Restaurant Akdeniz in Wilhelmshaven. Wir bedanken uns bei unserem Gastgeber Harun und seinem Team für das tolle Essen und die freundschaftliche Atmosphäre. Natürlich wurde ein kleines Resumé des ersten gemeinsamen Jahres gezogen und konstatiert, dass es die richtige Entscheidung war, dass die WSC Frisia Damen und TV Neuenburg II Damen einen gemeinsamen Weg einschlugen! Für die Rückserie hat sich die Mannschaft viel vorgenommen.

Der Winterfahrplan sieht vor das wir am 27.12.19 beim Hallenevent des WSC Frisia starten werden und auch am 04.01.20 beim Turnier der 3. Frauen des TV Jahn Delmenhorst. Darüber hinaus sind wir für jede Einladung zu Hallenturnieren sehr dankbar.

Anfang Februar steigen wir dann wieder in die Vorbereitung zur Rückserie ein und konnten für diesen Zeitraum 2 Freundschaftsspiele gegen die SG GW Firrel / TUS Hesel und SG SW Oldenburg absprechen. Spielort wird der Sportpark Freiligrathstraße des WSC Frisia sein💙

*Am Wochenende 14.-15.12. wird das Team auf dem Weihnachtsmarkt in Neuenburg mit einem Stand vertreten sein…also schaut einfach mal vorbei* 😉

Sofern es noch Mädels gibt, die im Raum Wilhelmshaven-Neuenburg Lust auf Fußball in einem tollen Team haben können sich jederzeit beim Trainerteam Holger Eschen und Stefan Kurz melden!

Wir wünschen unseren Fans, Freunden und Sponsoren schöne Adventstage im Kreise der Lieben!

Erste Hallenpunktrunde D-Juniorinnen am 01.12.2019 in Oldenburg

Es war den Mädels heute nicht vergönnt ein Tor zu erzielen. In den 5 Spielen errangen wir zwei Unentschieden mit 0-0 und drei knappe Niederlagen mit 1-0, 1-0 und 2-0. Bei zwei Spielen, die von unseren jüngsten bestritten wurden, ist das Ergebnis doch positiv zu sehen, da sie nicht hoch verloren und gut dagegengehalten haben. Es lief noch nicht alles ganz rund, aber für das erste Mal in der Halle waren doch schon einige positive Ansätze zu sehen.

A-Junioren

Die Hinrunde unserer JSG Neuenburg/Astederfeld verlief generell sehr positiv. Man konnte lange in der Spitzengruppe mithalten und musste sich am Ende nur den Teams von ganz oben geschlagen geben. Die Mannschaft überzeugte fußballerisch und kämpferisch fast in jedem Spiel und konnte sich ständig gute Torchancen herausspielen. Leider haperte es in einigen Spielen an der Chancenverwertung, wodurch deutlichere Ergebnisse verpasst wurden.
In der Defensive hat die Mannschaft einen weiteren Schritt nach vorn gemacht und man offenbarte sehr selten große Löcher in der Abwehr oder beging grobe individuelle Fehler. Zudem bügelte Erik Emken als letzte Instanz auch einige Fehler aus und konnte den einen oder anderen Punkt für unsere Mannschaft retten. Die Mannschaft besteht zum großen Teil aus Spielern, die nicht dem älteren Jahrgang in der A-Jugend angehören und aus diesem Grunde ist es bemerkenswert, dass man gegen körperlich stärkere und ältere Mannschaften vor allem fußballerisch überzeugen konnte. Der Sieg gegen den SV Brake steht hierfür exemplarisch, da man sich gegen ein körperlich überlegenes Team durchsetzen konnte und dem Gast aus Brake fußballerische Grenzen aufgezeigt hat. Die Mannschaft ist gerade dann stark, wenn jeder der 11 Spieler auf dem Feld für den jeweils anderen läuft und kämpft. In dieser Staffel war ein Platz unter den ersten 4 Teams nicht unbedingt zu erwarten, auch weil die Staffel sehr ausgeglichen ist. Man konnte so gegen die JSG Nordenham/Abbehausen gewinnen, die sich auch in der Spitzengruppe hält und von allen Gegnern den fußballerisch besten Eindruck hinterlassen hat. Erwähnenswert zu diesem Spiel ist zudem, dass wir über eine Halbzeit in Unterzahl spielen mussten, da einer unserer Verteidiger mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde. Am Ende heißt es für die Hallensaison und die Rückrunde an der Konsequenz im Abschluss in der Offensive zu arbeiten und die Tugenden in der Defensive weiter zu verfolgen. Dennoch ist die Mannschaft mit dem Abschneiden und den Leistungen zufrieden.

Endlich der erste Sieg in der Halle

Die F-Jugend bestritt am 01.12.2019 ihren zweiten Spieltag in der Hallenrunde. Mit nur 6 Spielern musste der Spieltag ohne Möglichkeit zur Auswechslung begangen werden.
Der Spieltag fand in der gut gefüllten aber nicht ganz vollbesetzen Nordfrost-Arena in Wilhelmshaven statt. Die Jungs warteten sehnsüchtig auf ihren ersten Treffer in der Halle. Im ersten Spiel gegen WSC Frisia Wilhelmshaven III mussten sie sich noch gedulden, doch dafür musste auch kein Gegentor hingenommen werden. Das Spiel endete 0:0. Im zweiten Spiel gegen WSC Frisia Wilhelmshaven IV geriet das Team durch einen Abstimmungsfehler in der Abwehr unglücklich in Rückstand. WSC sah sich schon als Sieger, als der Futsal-Ball endlich im kleinen gegnerischen Tor zum 1:1 einschlug. Der Torschütze war Casimir Jahnke. Im dritten Spiel des Tages musste trotz einer ambitionierten Defensivleistung eine 0:4 Niederlage gegen den TUS Obenstrohe hingenommen werden. Obenstrohe war aber auch körperlich deutlich überlegen. Dann kam das letzte Spiel gegen die SG Sengwarden/Fedderwarden. Hier konnten durch ein intensives Spiel gegen den Ball beim gegnerischen Abstoß allein 3 Tore erzielt werden. Ein weiteres Tor konnte aus dem Spiel heraus erzielt werden. Endlich kochte die Halle und der erste Sieg war erreicht. Drei Tore schoss erneut Casimir Jahnke und eines Oke Michel. Es war ein sehr schöner Abschluss zum Jahresende. Das nächste Turnier findet erst im neuen Jahr am 12.01.2020 statt.

Weihnachtsgrüße der Abteilungsleitung

Liebe Sportfreunde, liebe Engagierte, liebe Sponsoren,

das Ende des Jahres 2019 steht vor der Tür. Da ist es an der Zeit einen kleinen Rückblick auf das endende Jahr zu werfen.

Wir haben in der Fußballabteilung einige Änderungen erfahren dürfen, die die Abteilung inklusive der betroffenen Spielerinnen und Spieler bis dato hervorragend gemeistert haben.
Im Herrenbereich wurde die erste Herrenmannschaft durch den Fußballkreis Jade-Weser-Hunte in eine neue Spielklasse eingegliedert. Die Mannschaft spielt jetzt vorwiegend im Ammerland und im Oldenburger Umland. Nach einem holprigen Start steht die Mannschaft derzeit auf Platz 3 der Tabelle und scheint sich an das neue Umfeld gewöhnt zu haben.Bei den Frauen konnte der Weggang einiger Spielerinnen der ersten Mannschaft bis jetzt nicht kompensiert werden, da es schwierig ist, ambitionierte Spielerinnen für die Bezirksligamannschaft zu gewinnen. Folglich versucht die Mannschaft das Beste aus der Personalknappheit zu machen, was sich auch am Tabellenstand ablesen lässt. Statt wie in den Vorjahren in der Spitzengruppe zu spielen, steht die in dieser Saison Mannschaft im unteren Mittelfeld.
In der Jugendabteilung sind wir im Sommer der JSG Friesische Wehde beigetreten und kooperieren seit diesem Zeitpunkt mit dem BV Bockhorn und dem FC Zetel. Aufgrund sinkender Spielerzahlen war es uns nicht mehr möglich für einzelne Altersklassen weiterhin Mannschaften zu stellen. Aus diesem Grund war der Beitritt zur JSG Friesische Wehde für uns alternativlos.
Dafür können wir seit dem Sommer wieder eine reine Mädchenmannschaft für den Spielbetrieb stellen, die trotz vieler Anfängerinnen eine erfolgreiche Saison spielt.

Im Jahr 2020 werden sicherlich neue Herausforderungen für die Fußballabteilung entstehen, die wir gemeinsam positiv gestalten werden.

Im Jahr 2019 haben wir alle zusammen viel für die Fußballabteilung des TV Neuenburg geleistet.
Daher wünsche ich allen Mitgliedern, Sportlern, Übungsleitern, Vorstandsmitgliedern, den aktiv mitarbeitenden Eltern, unseren Freunden, Gönnern und den Sponsoren des TVN ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020.

Danke an unsere Mitglieder, den Trainern und Betreuern sowie den freiwilligen Helfern bei Festen und sonstigen Aktivitäten, wie den öffentlichen Grillabend und den Wiehnachtsmarkt für ihren stets vorbildlichen Einsatz.

Der Gemeindeverwaltung danke ich für die sehr gute Zusammenarbeit.
Für die Weihnachtszeit wünsche ich allen „TV- lern“ Zeit für Ruhe, Harmonie und Wärme in der Familie, sowie für das neue Jahr 2020 vor allem Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

Herzliche Grüße

Thorsten von Zabiensky
Abteilungsleiter
im Namen der gesamten
Fußballabteilungsleitung

Bericht zur Hinrunde

Am Anfang der Saison konnte der TVN nicht überzeugen. Die ersten Spiele waren sehr durchwachsen. Es wurden gleich zu Anfang Spiele verlegt, dadurch konnte man nicht in einen Rhythmus finden. So lies man wichtige Punkte liegen und fand sich im unteren Ende der Tabelle wieder.
Von Spiel zu Spiel wurde es besser und man wurde konstanter in den Leistungen.
Auch gewöhnte man sich an die neue Liga und konnte so eine kleine Serie starten.
Da der TVN in der Liga am wenigsten Spiele bestritt, war die Tabelle sehr durcheinander.
Am Ende der Hinrunde sind wir aber zufrieden mit den letzten Ergebnissen.
Weil einige Spieler verletzt sind mussten immer wieder Umstellungen vorgenommen werden.
Das hat die Mannschaft sehr gut gemacht. „Gerade in der Defensive war es schon extrem, wie oft wir da umstellen mussten“, so Trainer Marc Siefken. „Aber das hat in den letzten Spielen sehr gut geklappt.“
„Größtes Manko bleibt die Chancenverwertung. Wir spielen uns in fast jedem Spiel, beste Möglichkeiten heraus und belohnen uns nicht dafür.
Wir hätten 15 Tore mehr haben müssen! Auch das hat Punkte gekostet“, so der Trainer weiter. „Aber daran werden wir weiter arbeiten.“
„Fazit: Im Großen und Ganzen sind wir aber zufrieden.
Man muss halt auch das Gesamte sehen und es ist ja nach oben noch Alles möglich.
Wir denken von Spiel zu Spiel und möchten in der Rückrunde mehr Punkte holen.
Und dann schauen wir wo WIR stehen.
Den aktuellen Platz 4 möchten wir aber mindestens auch am Ende der Saison inne haben“,
sagt Trainer Marc Siefken

TuS Ocholt – TV Neuenburg 0-2 (0-1)

Im vorgezogenen Spiel des 14. Spieltages aufgrund des Zeteler Marktes errangen die Neuenburger in einem hart umkämpften Spiel einen 2-0-Sieg beim TuS Ocholt.

In der ersten Halbzeit hatte der TVN ein leichtes Chancenplus gegenüber dem Gegner. Die Mannschaft von Trainer Marc Siefken konnte den Ball aber einfach nicht im Tor unterbekommen. So dauerte es bis zur 21. Minute bis Felix Krause durch einen schönen Spielzug den Ball ins Tor hämmern konnte. Auf das Tor folgten noch einige schöne Chancen, doch gehörten die letzten Minuten der ersten Halbzeit den Ocholtern. In der Sturm und Drangphase der Ocholter verletzte sich unser Abwehrchef Jonas Carstens ohne Fremdeinwirkung und musste ausgewechselt werden. Letztenendes ging es mit 1-0 aus Sicht des TVN in die Kabine. Nach Wiederanpfiff war der TVN nicht auf der Höhe und die ersten Minuten gehörten dem Gegner, der unter anderem einen Freistoß an den Querbalken des Kastens von Julian Oeltjen zwirbelte. Aus dem Nichts konnte der gegnerische Libero einen hohen Ball nicht richtig einschätzen und verpasste ihn – die Chance für unseren Wirbelwind Eiko Voß. Dieser nahm sich den Ball, rannte los und schob am Torwart zum 2-0 vorbei. Grober Schnitzer der Ocholter Abwehr! Nach vielem weiteren Hin und Her und dutzenden nicht verwandelten Torchancen pfiff der Schiedsrichter nach 94 Minuten ab, der dritte Sieg in Folge für den TV Neuenburg.

TV Neuenburg – VfL Edewecht II 4-0

Am Sonntag nach dem Zeteler Markt hatten wir die Mannschaft des VfL Edewecht II zu Gast an der Urwaldkampfbahn.

In einem Spiel, wo die Jungs des TVN das Spiel jederzeit bestimmt haben, legten die Spieler um Kapitän Marc Bosse und Co. wie die Feuerwehr los; allein in den ersten 20 Minuten hatte der TVN vier hundertprozentige Chancen, aber immer scheiterten die Schüsse am starken gegnerischen Keeper. So dauerte es bis zur Nachspielzeit der Halbzeit bis das erste Tor fiel; nach einer Ecke in den Edewechter Strafraum und Gewusel ohne Ende kam der Ball zu Kapitän Bosse und der hämmerte ihn aus kürzester Distanz ins Tor! Nach kurzer Überprüfung ob das Tornetz noch heile ist, ging es auch schon in die Halbzeitpause.
Zur 2. Halbzeit wechselte Trainer Siefken zwei Mal; Gehs kam für Hyseni in die Partie, Otten kam für Krause in den Sturm. Die Edewechter standen zu Beginn der zweiten Halbzeit um einiges besser und so spielte sich das Geschehen größtenteils im Mittelfeld ab. In der 57. Minute kam Willms über den rechten Flügel in die Nähe des Sechszehners, sah Gehs freistehen, dieser lief noch an zwei Gegenspielern vorbei und schoss Millimetergenau in die untere linke Ecke zum 2-0. In der 75. Minute der zweite Doppelwechsel der Partie; Kamps gab sein Saisondebüt und kam für Voß rein, Buhr kam für Willms in die Partie. In der 78. Minute hatte Plorin ein gutes Auge mit Pass auf Gehs, der sich links vom Tor durchtanken konnte und den Ball zum 3-0 versenkte! Es sollte aber nicht das Ende der Gehs-Festspiele sein. Dieser versuchte sich in der 85. wiedermals durchzutanken und konnte nur durch den Torwart zum Fallen gebracht werden. Gelb-Rot für den Edewechter Torhüter, nachdem er in der 69. Minute Voß schon von den Beinen geholt hatte, was eigentlich schon rotwürdig war. Zum Elfmeter trat der Gefoulte Gehs an und verwandelte zum 4-0 und schnürte seinen lupenreinen Hattrick. Nach genau 90 Minuten beendete der Schiedsrichter die Partie und wir konnten den vierten Sieg in Folge feiern.

F-Jugend startet Hallenrunde

Die Spieler der F-Jugend sind am 17.11.2019 in die Hallenrunde gestartet. In Sande stand der erste Spieltag an.
In der ersten Partie konnten die Jungs ein 0:0 gegen VFL Wilhelmshaven erkämpfen. Weiter ging es leider mit einer herben 0:5 Niederlage gegen die JSG Sande/Gödens/Middelsfähr/Mariensiel. Auch wenn sich die Truppe im letzten Spiel gegen SW Middelsfähr-Mariensiel ebenfalls knapp mit 0:1 geschlagen geben musste, so hatten sie sowohl den Ausgleich auf dem Fuss. Selbst für einen Sieg waren genug Chancen da.
Jedenfalls beim Schlachtruf waren sie eindeutig die Stärksten in der Halle. Weiter geht es am 01.12.2019 in Wilhelmshaven mit der Hoffnung auf den ersten Sieg in der Halle.

D-Juniorinnen TV Neuenburg gegen TuS Eversten 1 am 08.11.19 0-5

Ging dieses Spiel am heutigen Tag zwar mit 5-0 verloren aus, so ist doch eine deutliche Steigerung unserer Mädels zu erkennen. Im ersten Aufeinandertreffen unterlagen wir 13-1. Nach der ersten Halbzeit stand es nur 1-0 für Eversten. In der zweiten Halbzeit verletzte sich unsere Verteidigerin Leonie Krah und fiel einen längeren Zeitraum aus. In dieser Zeit vielen weitere 4 Gegentore. Die Mannschaft gab alles und kämpfte bis zum Schluss. Trotz der Niederlage handelte es sich wieder um eine hervorragende Mannschaftsleistung!

Vor dem Spiel wurden den Mädels die neuen Trikots überreicht. Ab sofort spielen sie mit leuchtend orangen Trikots. Der Verein hat die Trikots zur Verfügung gestellt, um die Leistung dieser neuen Mannschaft zu würdigen. Weiter so Mädels!