D-Junioren TuS Eversten II gegen TV Neuenburg am 02.11.2019 0-10

Heute sahen wir einen TV Neuenburg in bestechender Spiellaune. Von Anfang an ließen die Neuenburger keinen Zweifel dran, wer dieses Spiel gewinnen will. Mit Kampfgeist und Spielfreude absolvierten sie das ganze Spiel. Zur Halbzeit stand es bereits 3-0 und es sollte noch besser kommen. In der zweiten Halbzeit gingen die Neuenburger mit noch mehr Elan ins Spiel und erzielten noch 7 Tore zum Endstand von 10-0. Als Trainer und Zuschauer war es eine Freude, dem Spiel zuzuschauen. Vanessa Wedeken ging heute ins Tor, da die beiden Torhüterinnen nicht da waren. Sie lieferte eine starke Leistung ab, unterstützt durch die souveränen Abwehrspieler Leonie und Meike. Das Mittelfeld mit Leonie K. und Sophie und den Auswechselspielern Elfriede, Emily und Paige zeigten ebenfalls eine hervorragende Leistung. Im Sturm gaben Clara und Pia ihr bestes. Pia war heute in bestechender Form und krönte ihre Leistung mit 8 Toren. Clara war heute zwar kein Tor vergönnt, aber sie war Wegbereiter für viele Chancen. Die 2 anderen Tore schoss Meike, die in der zweiten Halbzeit das Stürmerduo unterstützte.
Eine wirklich grandiose Mannschaftsleistung Mädels !!!

A-Junioren

Nachdem der Start gegen die JSG Nordenham/Abbehausen mit 3:2 gewonnen wurde, konnte man im ersten Heimspiel gegen GVO Oldenburg klar mit 8:1 gewinnen. Dieser Gegner war an diesem Tage kein Maßstab für unser Team und so konnten wir mit einer nicht immer konzentrierten Leistung schon zur Pause eine 5:0 Führung herausspielen. Die Tore in der ersten Halbzeit erzielten Kean Alberts, Quentin Uken, Kjell Drees und Jaron Schmidt per Doppelpack. In der zweiten Halbzeit ließen wir es etwas ruhiger angehen, konnten aber noch drei Tore durch Nick Plößer und erneut Kean Alberts und Quentin Uken erzielen.
Die JSG Sande Gödens kennen wir bereits aus früheren Spielzeiten und wussten was für ein Brocken auf uns zukommt. Die Anfangsphase gehörte dem Gastgeber und wir waren zu zögerlich und ängstlich, sodass sich die Sander ein paar Chancen erspielen konnten. Wir fanden nur schleppend unser Selbstvertrauen, waren aber in der Offensive sehr effektiv. Quentin Uken hatte in einer Situation das 1:0 auf dem Fuß, vergab dort noch. Kurz vor dem Pausenpfiff machte er es besser, als er seinen Gegenspieler abgeschüttelt hat und zum 1:0 einnetzte. In der 2. Halbzeit waren die Gastgeber vorne konsequenter, auch wenn der Gegentreffer seine Wirkung nicht verfehlt hat. Wir kamen unter anderem durch Tjark Ahlers zu guten Tormöglichkeiten, konnten diese aber nicht nutzen. Die Hausherren nutzten dann zum schlussendlich verdienten Ausgleich eine sich bietende Torchance. Am Ende war es gerade in der 2. Halbzeit ein Spiel auf Augenhöhe, das mit sehr viel Einsatz geführt wurde. Wermutstropfen ist die Verletzung von Thore Dollerschell gewesen, der länger ausfallen wird.
Nach dem Remis gab es zwei Duelle in Eversten. Das erste Duell war die Pokalpartie gegen die 1. Mannschaft des TuS Eversten. In einer schwachen ersten Halbzeit hat uns der Gegner nach Belieben dominiert und schickte uns mit 0:6 in die Pause. Auch in der Höhe war der Rückstand leider verdient. Die zweiten 45 Minuten nutzten wir dazu um einen anderen Eindruck zu hinterlassen, auch wenn das Spiel natürlich verloren war. Die Jungs haben sich dann richtig reingehauen und spielten nun als Mannschaft. Nach vorne hatten wir an diesem Tag Pech und unsere Abschlüsse wurden bisweilen auf der Linie geklärt, oder vom Torhüter von der Linie gekratzt. Der Gegner konnte noch drei Angriffe erfolgreich im Tor unterbringen, hatte es aber deutlich schwerer als noch in der ersten Hälfte. Am Ende stand ein deutliches Ergebnis, zumindest die 2. Halbzeit gab aber Hoffnung. Das zweite Spiel in Eversten war die Ligapartie gegen die 2. Mannschaft des TuS Eversten. Der Spitzenreiter der Liga machte seinem Namen alle Ehre und ging mit 2:0 in Führung. Spielerisch waren wir zwar besser, der Gegner nutzte unsere Unkonzentriertheiten in der Defensive gnadenlos aus. Vor der Pause konnten wir noch den Anschlusstreffer erzielen und kamen in der 2. Halbzeit zum Ausgleich. Wir spielten eine sehr gute 2. Halbzeit und wollten unbedingt das Spiel gewinnen. Unglücklicherweise liefen wir in der Nachspielzeit in einen Konter, der noch zu einem Eckball für den Gegner führte. Dieser Eckball konnte nicht geklärt werden und so konnte der TuS Eversten den späten Siegtreffer schießen und wir gingen das zweite Mal als Verlierer vom Platz in Eversten. Dennoch konnte man auf diese Leistung aufbauen und jeder war sich sicher, dass man mit solchen Leistungen in der Liga punkten wird.
Im Auswärtsspiel beim SVG Berne konnten wir uns am Ende knapp mit 4:3 durchsetzen. Wir fanden auf dem Kunstrasen direkt ins Spiel und nutzten den ersten ruhenden Ball zur Führung durch Jaron Schmidt. Im direkten Gegenzug konnte der Gegner allerdings direkt ausgleichen. In einer turbulenten ersten Halbzeit konnten wir nach einer Ecke abermals in Führung gehen. Hauke Roßkamp nickte einen Eckball zum 2:1 ins Tornetz. Nach 20 Minuten musste auch unser Keeper das zweite Mal hinter sich greifen. Damit war der Torreigen noch nicht beendet. Wir konnten bis zur 37. Minute zwei weitere Tore durch Tjark Ahlers und Kean Alberts erzielen und zogen auf 4:2 davon. Kurz vor dem Pausentee nutzte der Gastgeber eine erneute Unkonzentriertheit von uns aus und verkürzte auf 3:4. In der 2. Halbzeit fielen zwar keine Tore mehr, da beide Mannschaften deutlich konzentrierter verteidigt haben. Berne hatte allerdings eine richtig gute Torchance nach einem Konter, nutzte die große Ausgleichmöglichkeit jedoch nicht. Wir hatten in der Offensive gerade nach ruhenden Bällen gute Tormöglichkeiten, der gegnerische Torhüter und Abwehrspieler auf der Torlinie verhinderten unseren fünften Treffer in diesem Spiel.
Im Heimspiel gegen den SV Brake konnten wir ein knappes und intensives Spiel am Ende verdient mit 2:1 gewinnen. Nach knapp 10 Minuten zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt, nachdem Tjark Ahlers im Strafraum zu Fall gebracht worden ist. Den fälligen Strafstoß hat Jörg Osewold versenkt und wir konnten früh mit einer Führung im Rücken aufspielen. Der Gegner hat uns vor allem durch seine Körperlichkeit eingeschüchtert und dadurch waren wir im Offensivspiel sehr zögerlich und zurückhaltend. Mit andauernder Spieldauer kamen wir damit aber besser zurecht und agierten deutlich mutiger. Der Gegner versuchte uns in der Defensive zu beschäftigen, aber wir konnten die Braker Angriffe oftmals schon früh aufhalten. Die Viererkette um Abwehrchef Kjell Drees funktionierte an diesem Tag sehr gut. Mit der knappen Führung ging es in die Kabine und wir suchten in der 2. Halbzeit den Weg zum Braker Tor, um schnellstmöglich eine beruhigendere Führung herausspielen zu können. Dies gelang uns nach einer gespielten Stunde. Nach einem abgewehrten Ball sah Jörg Osewold, dass der Braker Torhüter zu weit vor seinem Tor stand und lupfte den Ball clever ins Tor. Leider hielt der komfortable Zwei-Tore-Vorsprung nur denkbar kurz. Einen Freistoß aus guter Position versenkte ein Braker Stürmer genau in den Winkel unseres Tores. In der Folge kamen die Gäste noch etwas auf, aber waren weiterhin nicht sehr gefährlich für unser Tor. Dies lag an unserer extrem kompakten Defensive, die an diesem Tag kaum etwas zugelassen hat. So konnten wir uns verdient durchsetzen und haben für die kommenden Spiele Selbstbewusstsein getankt.

D-Juniorinnen TV Neuenburg gegen JSG Westerstede am 26.10.2019 4-3

In der ersten Halbzeit sahen wir einen überlegenen TV Neuenburg, der zielstrebig auf das Tor der Westersteder spielte. So blieb es nicht aus, dass aus vielen erspielten Chancen 2 Tore fielen. Wir gingen verdient mit 2-0 in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit sahen wir ein ausgeglichenes Spiel, denn die Westersteder erhöhten den Druck. Sie schossen den Anschlusstreffer zum 2-1. Aber die Neuenburger hielten dagegen und erzielten das 3-1.
Westerstede erzielte wiederum den Anschlusstreffer zum 3-2. Wieder gelang es den Neuenburger Mädels ein Tor zum 4-2 zu erzielen und den Zwei-Tore-Vorsprung wieder herzustellen. Westerstede gab nicht auf und erzielte das dritte Tor zum Endstand von 4-3.
Unsere Neulinge Sophie Saganty und Sophie Biere kamen heute auch zu ihren ersten Kurzeinsätzen.
Die Tore schossen Clara Krause (2), Emma Mutzke (1) und Meike Hülse (1).
Wieder eine tolle Mannschaftsleistung Mädels !

Hauen und Stechen

Unnötige O : 2 (0:1)-Niederlage bei SV Eintracht Wiefelsstede!
Eine vermeidbare Niederlage, in einer ausgeglichenen, aber von beiden Mannschaften schwach geführten Partie. Die Eintracht nahm zwei Gastgeschenke dankend an und behielt den Dreier zu Hause.
Für Holger und Stefan schon vor dem Anpfiff große Probleme, standen bis gestern noch 15 Spielerinnen zur Verfügung, gab es heute am Spieltag 3 Absagen, darunter unsere Torfrau Jasmin, Jana und Nadine B.
Die vorgesehene Mannschaft mussten die Trainer kurzfristig ändern, zumal Kathi auch noch angeschlagen war, sich aber in den Dienst der Mannschaft stellte und spielte. Danke Kathi.
Auch in der Defensive und Offensive wurde umgestellt.
Also keine so guten Voraussetzungen für unser Team.
Das soll keine Entschuldigung für das schwache Spiel der Mannschaft sein.
Keine der beiden Mannschaften hätte heute eigentlich einen Sieg verdient, da wir aber zweimal patzten, blieben die Punkte bei der Eintracht in Wiefelsstede.
Unsere Mädels sind einfach im Moment nicht in der Verfassung, die von den Trainern angesprochenen Fehler zu vermeiden, Spiel ohne Ball, schnelles Umschalten von Abwehr auf Angriff. Umgekehrt das Gleiche, nichts läuft in den letzten 4 Spielen. Die Geduld der Trainer ist bewunderungswürdig.
Es muss doch endlich mal der Knoten platzen.
Aber trotzdem: Es geht weiter, es kann nur besser werden.
Besondere Vorkommnisse: In der 67. Minute großes Gerangel in unserem Strafraum, ein Pulk von 5 Spielerinnen aus beiden Teams kämpfen auf engstem Raum um den Ball, ein Schussversuch landet im Pulk und unsere Spielerin springt der Ball am angelegten Arm, sie kann das nicht verhindern, weil sie eingekeilt ist zwischen den anderen Spielerinnen.
Der Schiri pfeift und gibt Elfmeter, unglaublich?.
Die Schützin scheitert aber an Brit, die großartig reagiert. Klasse Brit.
In der 74. Minute setzt sich Maira in einem Zweikampf durch und startet zu einem Konter, wird aber brutal von ihrer Gegenspielerin umgesäbelt, verletzt sich im Gesicht und kann nicht weiter spielen. Die Übeltäterin erhält NUR gelb für dieses böse Foul.
Desi hat sich ebenfalls verletzt und ist bereits draußen. Wir spielten deshalb die letzten 15 Minuten in Unterzahl.
Maira und Desi wünschen wir gute Besserung.
Kein so guter Samstagnachmittag, aber so ist Fußball.
Es spielten Brit, Bianca, Desi, Jacky, Theresa, Maira, Inga, Delvin,
Celine, Joana, Kathi, Dajana.
Danke den Fans für die Unterstützung

Jetzt läuft’s!

Hallo Fans und Freunde
Verdienter 1:0 Sieg bei der klassenhöheren SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor im heutigen Freundschaftsspiel !
Verstärkt mit 3 Spielerinnen aus der 1. Mannschaft, waren unsere Mädels über 90 Minuten das tonangebende Team auf dem Kunstrasen.
Alles, was die Mannschaft bei den letzten zwei Niederlagen in den Punktspielen vermissen ließ, Spielaufbau, Ballpassagen über 4/5 Stationen und enorme Zweikampfstärke, konnte sie heute abrufen. Sehr zur Freude der beiden Trainer Stefan und Holger.
Ergebnisse sind in solchen Spielen zweitrangig, aber wie eine Mannschaft sich präsentiert und die taktischen Vorgaben der Trainer auf den Platz und im Spiel verarbeitet sind sehr wichtig.
Heute gab es kaum etwas zu bemängeln, vielleicht das Auslassen einiger hochkarätigen Chancen, die oft leichtfertig vergeben wurden. Dieses Manko muss dringend verbessert werden, denn in den Punktspielen wird so etwas meist bestraft.
Heute genügte Neeles Treffer in der 31. Minute, nach einer schönen Kombination mit Sturmpartnerin Dajana, setzte sie sich gegen zwei Gegenspielerin durch und ließ der guten Torfrau der SG mit einem halbhohen Schuss ins rechte Eck keine Chance.
Unsere Abwehr um Malin spielte heute aber ohne Fehl und Tadel, stand sicher und ließ der gegnerischen Offensive keine Möglichkeiten, nur einmal musste Jasmin beherzt zugreifen.
Deshalb blieb es beim knappen 1 : 0 für uns.
Pech hatte Delvin, die im Mittelfeld eine starke Leistung bot, als sie einen Ball im Strafraum der SG mit der Hacke Richtung Tor verlängerte, doch der Ball strich knapp am Tor vorbei. Es wäre das Tor des Monats gewesen.
Mädels, es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, die Ihr heute gezeigt habt .Ein dickes Lob an Euch ALLE.
Danke der SG, dass sie dieses Spiel möglich gemacht haben.
Weiterhin viel Erfolg in Eurer Liga.
Es spielten: Jasmin,Brit, Malin, Jacky, Anika, Celine, Inga, Jana, Delvin, Sina, Joana, Melanie, Linda, Dajana, Neele.
Erstaunlich viele Zuschauer zu dieser ungewöhnlichen Anpfiffzeit des guten Schiedsrichters.
Danke unseren Fans, die das Team auch heute unterstützt haben.

Neue Präsentationsanzüge für die Fußballerinnen des TV Neuenburg

Die erste Frauenmannschaft des TV Neuenburg nimmt in der Saison 2019/2020 weiterhin am Spielbetrieb der Bezirksliga teil und belegt dort Platz 9 in der Tabelle. Der Saisonstart der Truppe von Maicel Rosenbaum verlief daher eher durchwachsen. Die Liga bietet der Frauen die Möglichkeit, sich neben zahlreichen Duellen mit Mannschaften aus Ostfriesland auch in einigen Nachbarschaftsderbys mit dem TUS Büppel II, dem TUS Obenstrohe und dem VfL Wilhelmshaven zu messen.
Die Mannschaft zeichnet sich durch ein ausgezeichnetes Teamgefüge aus. Spaß am Fußball und Zusammenhalt wird innerhalb der Mannschaft groß geschrieben. Arnim Penning vom Autohaus Penning in Neuenburg hat die durchweg positive Entwicklung in Neuenburg zum Anlass genommen, die Mannschaft mit neuen Präsentationsanzügen für ein einheitliches Auftreten der Spielerinnen bei den Spielen auszustatten. Für dieses Engagement bedankt sich der TV Neuenburg ganz herzlich bei Arnim Penning. Anlässlich der Übergabe der Präsentationsanzüge entstand das abgebildete Foto mit Sponsor Arnim Penning.
Der TV Neuenburg sucht ständig Spielerinnen, die Lust haben, die Bezirksligamannschaft personell und spielerisch zu verstärken. Interessentinnen können sich immer gerne melden. Informationen zu den Ansprechpartnern finden sich unter www.tvneuenburg.net.

D-Juniorinnen TSV Abbehausen gegen TV Neuenburfteng am 28.09.2019 1-0

Beim heutigen Auswärtsspiel in Abbehausen sahen wir ein ausgeglichenes Spiel beider Mannschaften. Lediglich den Gegnern gelang es, ein Tor zu erzielen. Chancen für die Neuenburger waren vorhanden, wurden aber nicht genutzt. Es fehlte einigen Spielerinnen der absolute Einsatzwille, das Spiel gewinnen zu wollen. Erstmalig im Tor stand Mannschaftskapitänin Pia Weidhüner, die eine hervorragende Torwartleistung zeigte.

Hitzeschlacht ohne happy end

Hallo Fans und Freunde!
Statt 6 : 2 für uns 3 : 4 gegen uns, SG Am Meer II entführt 3 Punkte aus Neuenburg !
Die Überschrift lässt es schon erahnen, unsere Mädels scheiterten, weil sie die besten Chancen liegen ließen.
Zum Spiel: Von wegen hellwach vom Anpfiff an. Die Mannschaft brauchte auch heute wieder eine längere Anlaufzeit, um so richtig am Spiel teilzunehmen. Daraus resultierte auch das 0:1 in der 6. Minute. Celine gelang aber aus spitzen Winkel das 1:1 eine Viertelstunde später.
Spielerisch blieb die Mannschaft von Holger und Stefan aber weit unter ihren Möglichkeiten. Trotzdem waren reichlich Chancen da, um 2:1 oder 3:1 in Führung zu gehen.
Es ist klar, keine Spielerin vergibt solche Gelegenheiten mit Absicht. Doch die eine oder andere sollte man schon verwerten. Pech war natürlich auch mit im Spiel.
Beispiel: Dajana hatte sich super auf dem rechten Flügel durchgesetzt, an der Torfrau vorbei schob sie den Ball Richtung lange Ecke, alle hatten den Torschrei schon auf den Lippen, da sprang der Ball auf den Rest eines Maulwurfhügels und strich 6 cm am Tor vorbei.
Wenn dann noch grobe Schnitzer im Aufbauspiel dazu kommen und der Gegner förmlich dazu eingeladen wird, Tore zu schießen, ist es nicht verwunderlich, dass man plötzlich durch einen Doppelschlag in der 42. und 44. Minute zur Halbzeit mit 1:3 hinten liegt.
Die Ansprache der Trainer während der Pause zeigte Wirkung und als Theresa in der 52. Minute mit einem Hammer aus 27 Metern den Anschlusstreffer erzielte, war alles wieder offen.
Nur 5 Minuten später dann das verdiente 3 : 3 durch Dajana.
Doch wir bestraften uns wieder selber Weil nicht nach hinten gearbeitet wurde, gelang der SG die 4:3 Führung in der 74.Minute.
Um den erneuten Rückstand noch einmal aufzuholen, fehlte die Kraft bei dieser Hitze (28 grad) und spielerisch waren wir dazu heute nicht in der Lage.Trotzdem gab es noch 2 bis 3 Chancen,l eider war das Glück, welches auch zum Fußball gehört, auf Seiten unserer Gäste.
Das waren 3 glückliche Punkte für die SG Am Meer.
Fazit: Es sind immer die gleichen Fehler liebe Mädels, die Ihr
macht und daran wird sich nichts ändern, wenn die Trainingsbeteiligung weiter so schwach ist. Es liegt an Euch, Stefan und Holger würden sich freuen. Mit  5 bis 6 Spielerinnen haben sie keine Chance, die in jedem Spiel auftretende Defizite zu verbessern.
Es spielten heute: Brit, Saskia, Celine, Jacky, Jana, Katharina,
Delvin, Inga, Theresa, Angela, Sina, Dajana.
wscfrisiatvneuenburgdamennurgemeinsamsindwirstark
Danke unseren Fans für die zahlreiche Unterstützung

D-Juniorinnen TV Neuenburg gegen SV Eintracht Oldenburg II 3-2

Heute sahen wir ein ausgeglichenes Spiel zwischen Neuenburg und Oldenburg. In der ersten Halbzeit gingen die Neeborger Mädels durch einen Alleingang von Emma Mutzke mit 1-0 in Führung. Emma war es auch die den zweiten Treffer erzielte. Noch in der ersten Halbzeit schossen die Oldenburger den Anschlusstreffer zum 2-1. Auch in der zweiten Halbzeit leisteten sich die beiden Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Vanessa Wedeken war es, die heute eine grandiose Abwehrleistung erbrachte und durch einen Weitschuss von der Mittellinie den Ball zum 3-1 unhaltbar im Tor versenke. Und wieder erzielten die Oldenburger den Anschlusstreffer zum 3-2. Danach begann eine Abwehrschlacht der Neuenburger und die mussten sich der ständig angreifenden Oldenburger erwehren, um ihren knappen Vorsprung zu halten. Meike Hülse, Clara Krause, Elfriede Seitova, Leonie Krah, Talea Möhlmann, Melina Borchers und Leoni kämpften bis zum Schlußpfiff.
Auch die beiden jüngeren Spieler Emily Wempen und Paige Mühring standen noch als Auswechselspieler zur Verfügung, kamen aber heute, bei dem sehr kampfbetonten Spiel, nicht zum Einsatz (Macht weiter, eure Zeit kommt noch).
Eine tolle Leistung Mädels!