Damen I: Hallenturniere 2018/2019

Zu Beginn unserer Hallenserie ging es für uns zum „Tus-Sie“-Cup der SG Leerhafe/Strudden. In zwei 4er-Gruppen ging es um den Titel. Wir besiegten in der Vorrunde den VfB Wiesmoor mit 4:3, die SG STV/ESV Wilhelmshaven sicher mit 6:0 und den Gastgeber aus Leerhafe mit 4:1. Im Halbfinale wartete mit dem TuS Büppel II ein Kreisligist auf uns. Wir gingen konzentriert zur Sache und fegten den TuS mit 8:0 aus der Halle. Im Finale trafen wir auf den Bezirksligisten, Kickers Emden, und holten uns durch einen 4:3-Sieg unseren ersten Hallentitel in dieser Saison.

Das Hallenevent des WSC Frisia Wilhelmshaven stellte den Abschluss des Jahres 2018 für uns dar. In einer Gruppe mit sieben teilnehmenden Mannschaften spielten wir unter anderem gegen den Regionalligisten TuS Büppel und die Oberligisten Osnabrücker SC bzw. TSV Abbehausen. Nach einem vernünftigen Start gegen den VfL Wilhelmshaven (0:0) setzte es zwei Niederlagen (0:3 gegen Büppel u. 1:2 gegen Weyhe), ehe wir dem späteren Turniersieger aus Osnabrück mit einem 2:2-Untentschieden den einzigen Punktverlust des gesamten Turniers beibrachten. Danach folgte ein 2:1-Sieg gegen Landesligist SV Brake. Zum Abschluss verloren wir gegen den TSV Abbehausen mit 0:1. So mussten wir leider mit 5 Punkten auf der Habenseite bei einem stark besetzten Turnier mit Platz 6 vorlieb nehmen.

Das neue Jahr starteten wir mit einem weiteren Turniersieg. In Friedrichsfehn setzten wir uns am Ende verdient durch, denn wir schlugen sowohl die aktuelle Gastgeber-Mannschaft als auch die „Allstars“ der Friedrichsfehnerinnen. Seit 1. Januar 2019 ist auch Alexandra Epkes (ehemals FSV Westerstede) spielberechtigt und so feierte sie ihre Premiere bei uns im Team bei diesem Event. In der Vorrunde ging es zu Beginn gleich gegen die ehemaligen Spielerinnen der „Rothosen“ aus Oberliga-Zeiten. Wir erspielten uns ein gerechtes 2:2. Im zweiten Gruppenspiel setzten wir uns mit 2:0 gegen den Oberligisten aus Abbehausen durch und unterstrichen unsere gute „Hallenform“. Im abschließenden Gruppenspiel gegen Eintracht Oldenburg musste ein Sieg her, da alle Mannschaften 4 Punkte auf der Habenseite hatten. Wir siegten mit 2:0 und standen somit mit 7 Punkten als Gruppensieger fest. Im folgenden Halbfinale schlugen wir Kreisligist SW Oldenburg mit 3:1, die andere Halbfinalpartie entschied der Gastgeber im Neunmeter-Schießen für sich. Das Finale gegen Friedrichsfehn war äußerst ausgeglichen und musste ebenfalls im Neunmeter-Schießen entschieden werden. Hier behielten wir die Nerven und konnten das Spiel mit 3:2 für uns entscheiden. (siehe Foto im Anhang)

Mitte Januar waren wir zu Gast bei der SG Timmel/Moormerland um beim RTC-Cup in der Reitsporthalle unser Können im Sand zu zeigen. In einer 6er-Gruppe spielten wir zu Beginn gegen den Gastgeber aus der Landesliga 1:1-Unentschieden. Im zweiten Spiel ging es gegen den späteren Turniersieger, die SG Brinkum/Nortmoor. Leider mussten wir dem Gegner zum 2:0-Sieg gratulieren. Auch im dritten Spiel des Tages kamen wir nicht über ein 3:3-Unentschieden gegen den Landesliga-10. der laufenden Saison, TV Jahn Delmenhorst II, hinaus. Mit zwei Pünktchen auf der Habenseite gingen wir in die zwei abschließenden Spiele gegen die beiden niederländischen Mannschaften der Harkemase Boys. Während wir gegen die Zweitvertretung mit 3:0-Toren erstmals als Sieger das Feld verlassen konnten, verloren wir gegen die erste Mannschaft knapp mit 0:1. Mit 5 Punkten und einem ausgeglichenen Torverhältnis von 7:7 verabschiedeten wir uns als 5.beim „Sandkick“ aus der diesjährigen Hallenserie.