Herren II: TV Neuenburg II – ESV Wilhelmshaven III 3:2

Im Heimspiel gegen die Eisenbahner aus Wilhelmshaven konnte unsere zweite Mannschaft den nächsten Heimsieg einfahren. Das Spiel versprach von Beginn an sehr viel Spannung, da beide Mannshaften in oberen Tabellenregionen wieder zu finden sind. Dementsprechend wichtig war die Partie auch für den weiteren Saisonverlauf von Bedeutung. Unsere Mannschaft spielte von Anfang an sehr selbstbewusst und schnürte die Gäste aus Wilhelmshaven in der eigenen Hälfte fest. Nach einer Viertelstunde war es Nico Saß, der eine schöne Kombination über das gesamte Spielfeld mit seinem Treffer vergoldete und die frühe Führung besorgte. Das Tor gab uns Aufwind und wir spielten weiter nach vorne und versuchten nachzulegen. Aus dem Spiel heraus klappte dies zwar nicht, allerdings nach einer Ecke. Nach dieser kam Malte Hoffschnieder aus kurzer Distanz zum Torabschluss und konnte den zweiten Treffer erzielen. Nach einer knappen halben Stunde berappelte sich der Gast und spielte seinerseits nach vorne und wir bekamen Probleme. Das Zusammenspiel funktionierte in dieser Phase nicht mehr und der ESV Wilhelmshaven konnte kurz vor der Pause den Anschlusstreffer erzielen. In der Kabine lautete nun die Marschrichtung den Faden wieder zu finden und wieder an die starke Anfangsphase anzuknüpfen. Das taten wir auch und legten den dritten Treffer in der 50. Minute nach. Erneut war es Nico Saß, der seinen Doppelpack schnüren konnte. Nur 10 Minuten später waren erneut die Wilhelmshavener zur Stelle und stellten den alten Abstand wieder her. Beide Mannschaften spielten nun weiter nach vorn und wir verschossen klarste Chancen und mussten so weiterhin um den Sieg zittern, Die Gäste waren nicht sehr dominant und gefährlich, wussten aber auch, dass nur eine gelungene Situation ausreicht, um den Ausgleich zu erzielen. Wir konnten die knappe Führung jedoch verdient mit ins Ziel nehmen und einen weiteren Schritt machen, um uns in der oberen Tabellenregion fest zu setzen.