Saisonabschluss II Damen

Hallo Fans und Freunde!
Das Spieljahr 2018/2019 ist beendet!
Eine Spielzeit mit Höhen und Tiefen. Es begann mit zwei guten Arbeitssiegen gegen FC Rastede (3-1) und Polizei SV Oldenburg II (4-0).
Auch das Pokalspiel gegen die höher spielenden Damen von GVO Oldenburg (6-7 n.E.) war eine gute Mannschaftsleistung, danach verließ uns aber leider das Fußballglück!
Gegen SVE Wiefelstede (1-4) und 1 FC Ohmstede (3-4) wurden unsere Bemühungen nicht belohnt!
Es sollte aber noch schlimmer kommen
SG am Meer II (0-2), SG Halsbek (1-9), SG Bardenfleth/ Großenmeer II (4-10) und Post SV Oldenburg III (0-6) waren die Tiefpunkte der Saison!

Und so gingen wir als 7ter der 2 Kreisliga Jade Weser Hunte in die Winterpause, mit mageren 6 Pünktchen damit waren wir weit unter unser Niveau bedient!

Durch unsere gute und enge Freundschaft mit den Damen von WSC Frisia Wilhelmshaven, sie hatten sich zur Winterpause aus den laufenden Spielbetrieb mangels Spielerinnen abgemeldet, konnten die Trainer Stefan (WSC) und Holger (TVN) sich sofort damit anfreunden in Zukunft zusammen zu arbeiten! Auch die Mädels waren von dieser Idee sehr angetan!
Bei mehreren Hallenturnieren stellten die Damen ihre gute harmonische Teambildung unter Beweis und die Freundschaft wurde zusehends vertieft!
Eine gute Basis war geschaffen!
Die Rückrunde startete mit 3 Freundschaftsspielen die alle solide, wenn auch nicht immer erfolgreich aber kämpferisch und spielerisch sehr ansehbar, absolviert wurden!
Im ersten Punktspiel 2019 wurde der FC Rastede mit 4-1 nach Hause geschickt und mit einem 2-1 war auch
die SG Bardenfleth/ Großenmeer II noch gut bedient.

Es folgten Spiele auf Augenhöhe gegen die Spitzenreiter der Liga, die aber leider unglücklich an unsere Gegner verloren gingen: SVE Wiefelstede (0-1) und 1 FC Ohmstede (1-5).
Gegen Polizei SV Oldenburg II (2-1) wurden wieder drei Punkte eingefahren! Obwohl unser größtes Manko die Chancenverwertung war, gaben die Mädels immer alles!

Nach den beiden letzten Spielen gegen
SG am Meer II (1-3 schlechteste Saisonleistung plus schlechtester Schiedsrichter der Saison) und SG Halsbek (6-2 beste Saisonleistung und allerbeste Schiedsrichterleistung der letzten Jahre) hatte unser Team als 6ter satte 18 Punkte auf der Habenseite!
Nicht schlecht für den Anfang!

In die Torschützenliste konnten sich Dajana (8), Celine B. (7), Anika (5), Saskia, Melissa, Jacqueline und Bettina (je 2), Delvin, Malin, Nadine S., Ann-Kathrin SE., Sandra (je 1) eintragen!

In der Saison gehörten zum tollen Team: Jasmin, Brit, Saskia, Aiske, Nadine E., Theresa, Sina, Bianca, Kira, Jacqueline, Melissa, Katharina, Anika, Celine B.,Tina, Dilan, Luca, Neele, Emely
und vom WSC Frisia: Delvin, Dajana, Charleen, Celine K., Bettina, Nadine S., Desiree, Karo, Valeria und Nadine B
.
Weiterhin wurden wir unterstützt von Malin, Ann-Kathrin Se., Kira R., Ann-Kathrin Sa. aus der ersten Mannschaft!
Mit dabei waren auch Tina, Werner, Christian, Stefan und Holger als coole Trainergruppe und nicht zu vergessen unsere gute Seele Klaus der immer mit Herz und „Schnauze“ voll bei der Sache ist!

Neuzugänge zur neuen Saison bis jetzt: Maira, Jacky, Linda, Hannah und …….!
Unser Pläne, nächste Saison als Spielgemeinschaft aufzulaufen, stehen sehr gut! Und freuen uns auf neue Spielerinnen!
Was sind wir?- Ein Team!

Unser Dank gilt neben allen Spielerinnen, Betreuern und Trainern, den tollen Fans und Freunden,den Sponsoren, den gegnerischen Vereinen die uns Super packende Spiele lieferten, den Schiedsrichtern, egal wie gut gepfiffen wurde, den Vorständen unserer Vereine sowie dem Fußballverband, auch unseren Familien die immer mit Verständnis und Herz uns unterstützen!
Wir sagen tausend Dank!

Auf eine neue sehr erfolgreiche Saison 2019/2020!

Zauberfußball am Saisonende

TV Neuenburg II  (WSC FRISIA/TV Neuenburg Mädels) entzauberten die SG Halsbek mit 6:2 !
Das letzte Spiel nutzten unsere von Stefan und Holger trainierten und betreuten Mädels zu einem fußballerischen Feuerwerk.
Die zahlreichen Fans, Betreuer und Trainer rieben sich die Augen, was da auf den Platz passierte.
Von der ersten Minute an übernahmen sie das Kommando und schon nach 3 Minuten hieß es durch Celine 1:0. Die SG Halsbek kam kaum zum Luft holen, unsere Mannschaft spielte wie entfesselt, ließ Ball und Gegner laufen, logische Folge, das 2:0 durch Dajana in der 10.Minute.Weiter ging es Richtung Tor der Halsbekerinnen, super Pässe, gekonntes Flügelspiel und Zweikampfstärke führten in der 22. Minute zum 3:0 erneut durch Dajana. Die Spielerinnen der SG hatten dem nichts entgegenzusetzen. Nur 3 Minuten später verwandelte Jacqueline einen berechtigten Elfmeter zum 4:0. Eine „schöpferische“ Pause in unserer Abwehr ermöglichte der SG Halsbek den Anschlusstreffer zu erzielen. Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff des guten Schiedsrichters, schlug Torjägerin Dajana zum dritten Mal zu und es ging mit einer 5 : 1 Führung in die Pause.
Beifall von den Fans und Zuschauern für diese glanzvolle Vorstellung in den ersten 45 Minuten unseres Teams.
Auch die Trainer waren sprachlos über diese spielerische Leistung, weiter so, mehr gab es nicht zu sagen.
In der zweiten Hälfte konnten die Gäste das Spiel offener gestalten. Unsere Mädels ließen es auch ruhiger angehen, dieser Tempofußball hatte auch Kraft gekostet. Dazu kam das Stefan und Holger öfter wechselten um allen Spielerinnen gleiche Spielanteile zu geben.
Die immer faire SG konnte noch mal verkürzen, aber Nadine stellte in der 86. Minute mit ihrem 1.Saisontor den alten 4 Tore Abstand wieder her.
Das passt auch zum heutigen Spiel, unsere Torfrau Jasmin parierte einen hart geschossenen Elfmeter und lenkte mit den Fingerspitzen die Kugel an die Latte.
Im letzten Spiel ist bei Dajana doch noch der Knoten geplatzt und sie hat ihre Torchancen endlich genutzt, 3Tore sprechen eine deutliche Sprache.
Alle Spielerinnen verdienen heute ein riesiges Lob, welche Mannschaft ist in der Lage im letzten Spiel der Saison solch eine Leistung abzurufen ??
NUR TV NEUENBURG II
Mit einem gemeinsamen Grillen und dem besten Saisonspiel ging eine erfolgreiche Rückrunde zu Ende.
Danke Mädels für dieses wirklich KLASSE Fußballspiel.
Unseren zahlreichen Fans heute, DANKE, besser kann sich eine Mannschaft nicht von ihren Fans verabschieden !

Revanche nicht geglückt!

Hallo Fans und Freunde,
Revanche nicht gelungen – 1:3 Niederlage bei der SG am MeerII !
Die ersten 25 Minuten war es ein ausgeglichenes Spiel mit zwei
Großchancen für uns durch Dajana. Sie scheiterte mit einem Schuss an der Torfrau, der nächste ging knapp am rechten Torpfosten vorbei. Sie ist einfach nicht kaltschnäuzig genug, will es besonders gut machen, überlegt zu lange, wird nervös und die Chance ist dahin.
Daran müssen die Trainer mit ihr arbeiten.
In der 26.Minute dann der Führungstreffer der Gastgeberinnen. Das Umschalten von Angriff auf Abwehr dauerte zu lange und die SG nutzte dieses Fehlverhalten unserer Mannschaft aus.
Die lange Spielpause hat den Mädels von Stefan und Holger wohl nicht gut getan. Viele unnötige Fehler im Spielaufbau, Ungenauigkeiten im Passspiel, teilweise blind nach vorne gespielt, das war nicht gut.
Unsere Abwehr stand aber sicher und so ging es mit dieser knappen Führung der SG in die Halbzeitpause.
Bei seiner Ansprache an die Mannschaft wurde Stefan etwas lauter.
Rein in die zweiten 45 Minuten, die Mädels waren festen Willens, das Spiel noch zu drehen. Ein dicker Patzer in der Abwehr 10 Minuten nach Wiederanpfiff brachte das 2:0 für die SG am Meer.
Bewunderungswürdig die Moral der Mannschaft, sie gab nicht auf und kämpfte verbissen um den Anschlusstreffer.
Das wurde nur 8 Minuten später belohnt, Freistoß für uns an der der Strafraumgrenze, den Dajana mit einen unhaltbaren herrlichen Schuss in den oberen rechten Winkel verwandelte.
Es war noch Zeit genug um einen Punkt mit nach Neuenburg zu nehmen.
Dann, vielleicht die Schlüsselszene des Spiels, wurde Dajana im Strafraum unsanft zu Fall gebracht, der Schiedsrichter pfiff sofort, Dajana rappelte sich auf und foulte die Torfrau, wohlgemerkt nach dem Pfiff. Zuschauer und Spielerinnen erwarteten jetzt das der Unparteiische auf den Punkt zeigt, Unverständnis bei allen, als er das Spiel mit einem Freistoß für die SG fortsetzte.
Eine krasse Fehlentscheidung.
Die Heimmannschaft reagierte sofort, übernahm das Kommando und erzielte nur 2 Minuten nach dieser falschen Entscheidung das alles entscheidende 3 : 1. Sie machten jetzt richtig Druck und schnürten uns in unserer eigenen Hälfte ein, es gab kaum Entlastungsangriffe der Mannschaft von Stefan und Holger.
Mit weiter hohem kämpferischen Einsatz verhinderten die Mädels weitere Gegentore und waren froh als der Schlusspfiff kam.
Ein verdienter Sieg für die SG, daran ändert auch nichts die krasse Fehlentscheidung des Schiedsrichters. Die SG am Meer war die reifere Mannschaft. Unsere Fehlerquote war heute zu hoch.
So Ihr Lieben, das Spiel abhaken, erholen und dann am Sonntag beim Saisonfinale noch einmal alles raushauen vor heimischer Kulisse.
Die Mannschaft von heute: Ann-Kathrin, Jasmin (beide spielten eine Halbzeit, an den Toren gab es NIX zu halten)
Brit, Saskia, Bianca, Celine, Kira, Katharina, Delvin, Dajana, Sina Marie.
Danke unseren Fans, die uns heute an einem Wochentag um 20 Uhr auswärts unterstützt haben. Ihr seid super

Alles oder nichts

Hallo Fans und Freunde
In einer abwechslungsreichen und spannenden Partie unterlagen unsere Mädels zu Hause gegen Post OldenburgIII 2 : 4 !
Erneut verlangte unsere Mannschaft einer Spitzenmannschaft alles ab,waren ebenbürtig und mussten trotzdem eine weitere unglückliche Niederlage hinnehmen.
Das Team von Stefan und Holger begann das Spiel ohne großen Respekt gegen den Tabellendritten,obwohl das Hinspiel 6 : 0 verloren wurde.
Eine vergebene Großchance in der 4. Minute der Oldenburgerinnen,beantwortete unsere Mannschaft mit einem Konter und Melissa schloss diesen mit einem Schuss in´s lange Eck, erfolgreich mit dem 1 : 0 für uns ab. Da waren gerade mal 6 Minuten gespielt.
Die Gäste waren überrascht und erspielten sich auch einige Chancen,aber unsere Ersatz – Torfrau Malin war stets auf den Posten.In der 26. Minute war sie dann machtlos und es hieß 1 : 1.
Unsere jungen Damen waren davon nicht beeindruckt, denn nur 2 Minuten später schafften sie durch Dajana die erneute Führung.
Der PSV kam kurz vor der Pause noch zum verdienten Ausgleich.
Nach Wiederanpfiff in der 49. Minute verteidigten wir einen Eckball nicht so gut und die Postlerinnen nutzten diesen Fehler und gingen mit 3 : 2 in Führung.
Mit aller Macht drängte jetzt unser Team auf den Ausgleich
musste aber immer wieder auf die gefährlichen Konter der Oldenburgerinnen aufpassen.
In der 69. Minute übersah,der sonst gut leitende Schiedsrichter,ein klares Handspiel im Strafraum und versagte uns einen Elfmeter und wir hätten vielleicht noch eine verdiente Punkteteilung erreicht.
In den letzten fünf Minuten,mobilisierten unsere Spielerinnen noch einmal die allerletzten Kräfte und warfen alles nach vorne,leider wurde dieser tolle Einsatz nicht belohnt.Im Gegenteil,die Gäste nutzten jetzt die sich bietenden Freiräume ,trafen in der 90. Minute zum entscheidenden 4 : 2 und nahmen drei schwer erarbeitete
Punkte mit nach Oldenburg und wahrten ihre Chance,noch
im Titelrennen und Aufstieg einzugreifen.
Unsere Mädels erhielten von ihren Fans verdienten Beifall, für ein gutes Spiel und den großen kämpferischen Einsatz.
Auch Stefan und Holger waren voll des Lobes.
DANKE Mädels
Das Team heute: Malin,Brit,Saskia, Bianca,Anika,Melissa,
Jacqueline,Delvin,Dajana,Kira, Aiske,Karo,Katharina.
Unserer Karo wünschen wir gute Besserung.Nach einem halben Jahr Pause und ihr erstes Spiel heute ,verletzte sie sich nach einem Zweikampf unglücklich,ohne Schuld der Gegnerin.
Danke unseren Fans, die ein tolles und spannendes Damenfußballspiel gesehen haben und bestimmt wieder
kommen.

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen!

Hallo Fans und Freunde
Mühsamer 2:1 Sieg beim Vorletzten PSV Oldenburg II, 13 hochkarätige Chancen liegen gelassen !
Schwerer kann man sich das nicht machen, 80 Prozent Ballbesitz und Chancen zu Hauff hatte unser Team heute.
Was die Mädels von Stefan und Holger in diesem Spiel sprichwörtlich an Chancen “ verballerten “ geht nicht auf die berühmte “ Kuhhaut „.
Die Gastgeberinnen kamen in den 90 Minuten 3 bis 4mal gefährlich vor unserem Tor. Jasmin klärte diese Situationen souverän. Beim Gegentor war sie machtlos.
Ansonsten beherrschte unsere Mannschaft das Spiel. Machte sich aber aus den oben genannten Gründen das Leben unnötig schwer,ehe es Dajana endlich in der 60. Miute gelang,das Spielgerät im gegnerischen Gehäuse unterzubringen.
Wie Celine nur 4 Minuten später noch ein Tor nachlegte,schien der Bann gebrochen.Doch weitere gute Möglichkeiten fanden den Weg nicht in´s Tor.
In der 83. Minute fiel sogar der 2:1 Anschlusstreffer,weil einige Spielerinnen nicht schnell genug von Angriff auf Verteidigung umschalteten.
Danach hätte man das entscheidende 3:1 machen müssen,aber ich will mich nicht wiederholen,Ihr wisst schon warum nicht.
Egal drei Punkte,alles andere zählt letzten Endes nicht.
Spielerisch gab es eigentlich nicht viel zu kritisieren,nach einer vielleicht nicht ganz so guten ersten Hälfte, steigerte sich die Mannschaft in den zweiten 45 Minuten noch und nahm verdient drei Punkte mit nach Neuenburg.
Erwähnenswert, Saskia hat wohl gefühlte 63 Einwürfen in den 90 Minuten gemacht. Sie überlegt,ob sie nicht zum Handball wechselt.
Es spielten: Jasmin, Saskia, Malin, Anika, Brit, Charleen, Desiree, Kira, Nadine S., Katharina, Dajana, Celine B., Jacqueline.
Fazit: Hoch überlegen, nur die nötigen Tore nicht gemacht.
Glückwunsch Mädels,zu drei Punkten.
wscfrisiatvneuenburgdamennurgemeinsamsindwirstark
Danke den Fans,die auch heute wieder dabei waren.

Zum Verzweifeln aber es wird besser!

Hallo Fans und Freunde
Wir verlieren beim Spitzenreiter Ohmstede II eindeutig zu hoch mit 5:1 !
Kurz zusammengefasst,unsere Mannschaft ist fast 90 Minuten spielbestimmend und der Gegner schießt die Tore.
Zum Spiel,gut eingestellt von Stefan und Holger,ließ unsere Mannschaft den Favoriten nicht in´s Spiel kommen und war hellwach und setzte die Gastgeberinnen unter Druck.Die Überlegenheit nutzten unsere Mädels nicht,um sich daraus Torchancen zu erspielen.Die Fehlerquote im Passspiel war einfach zu hoch,um aus dieser Überlegenheit Kapital zu schlagen,das heißt Tore zu machen.
Anders Ohmstede,aus zwei Chancen machten sie zwei Tore und wir lagen zur Halbzeit 2 : 0 zurück.Entsetzen bei Fans,Trainer und Spielerinnen.
Die Trainer bauten in der Halbzeitpause die Mannschaft wieder auf,es waren noch 45 Minuten Zeit um das Spiel zu drehen.
Die Mädels begannen Hälfte zwei, mit den Willen das es hier noch etwas zählbares zu holen gibt,Sie verstärkten den Druck und erspielten sich einige gute Gelegenheiten.
In der 51. Minute verwandelte Dajana einen berechtigten Elfmeter zum 2 : 1 Anschlusstreffer.
Jetzt wurde Ohmstede hinten eingeschnürt,der Ausgleich lag in der Luft.Doch zwei so genannte 100 Prozentige fanden nicht ihr Ziel.Einfach Pech.
Die Ohmstederinnen nutzten einen Konter souverän zum 3:1, das war die Vorentscheidung.
Eine weitere hochkarätige Chance zum erneuten Anschlusstreffer konnten unsere Mädels ebenfalls nicht
verwerten.
Jetzt ließen bei den heutigen sommerlichen Wetter auch die Kräfte bei unseren Spielerinnen nach,das ständige Anrennen hatte zuviel Substanz gekostet.
Die Enttäuschung nach so einem guten Spiel saß auch tief.
Ohmstede ließ sich diese verständliche Schwäche in den letzten 7 Minuten nicht entgehen und kam so noch zu zwei weiteren Toren.
Eine 5 : 1 Niederlage die in dieser Höhe, nicht den wahren Spielverlauf entspricht.
Mädels Kopf hoch,es geht weiter,diese Niederlage wirft Euch nicht um.Ihr könnt stolz auf Eure Leistung sein.
Ihr habt es geschafft, in den letzten beiden Spielen zwei Meisterschaftsfavoriten richtig zu ärgern.
Das Team heute:Jasmin (Drei ganz tolle Paraden),Kira, Saskia,Brit,Delvin,Celine B.,Bianca,Vale,Jacqueline,Anika,
Dajana.
wscfrisiatvneuenburgdamennurgemeinsamsindwirstark
Danke unseren Fans die uns unterstützt haben und sich über das Spiel gefreut haben.Ein großes Lob an Euch.
So, genießt noch den sonnigen Restsonntag
TSchüssi
K.K.

Kampf nicht belohnt!

Hallo Fans und Freunde
Mehr als schmeichelhafter 1:0 Sieg des Tabellenzweiten !
In einer auf Augenhöhe geführten Partie in Neuenburg unterlagen unsere Fisia/TVN Mädels unglücklich den Damen des SVE Wiefelsstede mit 1:0.
Ein Gastgeschenk in der 31. Minute,ein total missglückter Abstoß vom eigenen Tor,nahm der Aufstiegsfavorit dankend an und entführte 3 unverdiente Punkte aus Neuenburg.
Zum Spiel,beide Abwehrreihen standen sehr sicher und es gab kaum Torchancen auf beiden Seiten.Im Mittelfeld hatten die Wiefelsstederinnen in der ersten Halbzeit leichte Vorteile.
Nach Wiederanpfiff des gut leitenden Schiedsrichters, übernahm unsere Mannschaft das Kommando und drängte auf den verdienten Ausgleich.Mehr wie drei Gelegenheiten sprangen dabei nicht heraus.Spielerisch fanden wir nicht die Mittel um uns gegen den Abwehrblock der Gäste durchzusetzen.Alle Bemühungen und kämpferischer Einsatz waren nicht vom Erfolg gekrönt.
So blieb es in einem typischen 0:0 Spiel bei dem knappen Sieg für Wiefelsstede.
Das,das Team von Stefan und Holger aber auf den richtigen Weg ist,zeigen die Ergebnisse der letzten beiden Spiele.Hat man in der Hinrunde noch 14 Gegentore hinnehmen müssen,sind es in der Rückrunde nur zwei.
Außerdem haben unsere jungen Mädels bewiesen,das sie auch gegen die Spitzenmannschaften der Liga mithalten können und werden bestimmt noch für einige Überraschungen sorgen.
Leider fehlt uns eine echte „Knipserin“,die auch mal aus keiner Chance ein Tor macht.
Nach einigen Gespräche mit Zuschauern und Fans, sind auch die der Meinung,das sich unsere Mannschaft nachdem Zusammenschluss gesteigert und auch an Qualität gewonnen hat.
Ein Lob Mädels,welches Ihr Euch auch verdient habt.
Nehmt mir mein lautes Organ während des Spiel´s nicht übel.Ich bin DURCH und DURCH Fußballer und fiebere am Seitenrand mit Euch.Jede Niederlage tut mir weh.
Heute spielten:Jasmin,Bianca,Celine B,Anika,Jacqueline,
Melissa,Delvin,Dajana,Brit,Kira,Desi,Katharina,Nadine S.
und Celine K.
Danke an unseren Fans aus Wilhelmshaven und Neuenburg
Euch allen einen schönen gemütlichen Restsonntag
Tschüssi
K. K.

Nächster Heimerfolg!

TV Neuenburg II Damen
Hallo Fans und Freunde
Revanche gelungen,WSCFrisia und TV Neuenburg Mädels gewannen 2 : 1 zu Hause gegen die SG Großenmeer/B!ardenfleth !
Hervorragend von Holger eingestellt gingen unsere Mädels in dieses Spiel.Sie waren von der ersten Minute an hellwach,übernahmen sofort das Kommando auf den Platz und machten Druck auf das Tor der SG.Doch am Strafraum fehlte dann leider der letzte entscheidende Pass um zum Torerfolg zu kommen.Vom Paradesturm der Gäste war nicht viel zu sehen,unsere Abwehrspielerinnen um Delvin herum hatten alles in Griff und ließen nichts zu.Auch das Mittelfeld war immer präsent und arbeitete nach hinten.Die beste Torjägerin der Liga, Merle Janssen (26Tore) erfreute sich ständiger Bewachung.
Aber in der 39.Minute blitzte ihre Gefährlichkeit doch mal auf,als einmal die Zuordnung in unserer Abwehr nicht stimmte nutzte sie den Freiraum mit einem herrlichen Pass auf ihre freistehende Mitspielerin und die überwand unsere gute Jasmin Im Tor mit einem unhaltbaren 12 Meterschuss und
es hieß 0 : 1.Damit war das Spiel auf den Kopf gestellt und hatte bis zur Pause Bestand.
Nach Wiederanpfiff des guten Unparteiischen,erhöhte unsere Mannschaft den Druck und kam über die Außen zu guten Chancen.Die Gästeabwehr musste Schwerstarbeit verrichten um den längst verdienten Ausgleich zu verhindern.
In der 61.Minute war es dann so weit,eine Hereingabe von der rechten Seite vollendete Melissa zum 1 : 1.
Nun wollten die Mädels mehr,sie kämpften, fighteten und belohnten sich für diese tollen Einsatz in der 73.Minute.
Einen herrliche Angriff ,wieder über rechts ,schloss Dajana mit einem satten Schuss zur verdienten 2:1 Führung ab.
Die SG Großenmeer/Bardenfleth versuchte noch einmal alles um wenigstens noch einen Punkt zu retten.Mehr wie 5 Ecken sprangen dabei nicht heraus,zu souverän stand unsere Abwehr.Was dann noch auf´s Tor kam erledigte Jasmin,manchmal mit zu gefährlicher stoischen Ruhe.
Dann der Apfiff, großer Jubel bei den Trainern,Fans und bei den Spielerinnen.
Mädels Ihr habt ein super Spiel gemacht,Ihr wart eine EINHEIT und wolltet unbedingt den Sieg.
Rückserie:Zwei Spiele, zwei Siege,was wollt Ihr mehr ?
Heute spielten:Jasmin,Saskia,Celinee B,Anika,Jacqueline,
Melissa,Delvin,Theresa, Dajana,Brit,Bianca, Kira,Aiske und NadineS.
Noch erwähnenswert ,TV Neuenburg 1.Herren spendeten die heutigen Einnahmen ihres Punktspiels für einem guten Zweck(Bericht auf dieser Seite),das gesamte Team unserer Mannschaft unterstützt diese Aktion und sammelte auch einen Betrag,den sie an der Mannschaft weiter leitet.
Danke unseren Fans für die Unterstützung

Rückrundenauftakt gelungen!

Hallo Fans und Freunde
Zum Auftakt der Rückrunde,4 : 1 Sieg gegen FC Rastede,Bettina mit Doppelpack !
Wenig zu bestellen hatte der Tabellenletzte in Neuenburg und war mit diesem Ergebnis noch gut bedient.
Von Anfang an beherrschten die Mädels von Stefan und Holger das Spielgeschehen.Doch diese Überlegenheit konnte die zum ersten mal in einem Pflichtspiel mit WSC Frisia Spielerinnen verstärkte Neuenburger Mannschaft nicht in Tore ummünzen.Man beherrschte zwar das Spiel,war aber zu hektisch und nervös,drängte zu sehr durch Mitte,kam auch nicht so gut in die Zweikämpfe und verlor die eroberten Bälle wieder zu schnell.Trotzdem waren genug Chancen um mit zwei /drei Toren zur Pause in Führung zu gehen.So blieb es nur bei der knappen1 : 0 Führung
durch Bettina in der 31.Minute.
Nach deutlichen Worten von Holger in der Kabine,änderte sich das Spiel unserer Mädels,die Zweikämpfe wurden angenommen und die Gäste wurden in ihrer eigenen Hälfte eingeschnürt und die Chancen häuften sich für uns.
Doch es fehlte meist der genaue entscheidende Pass und auch das nötige Glück.In der 51. Minute war es endlich soweit,Bettina markierte ihren zweiten Treffer. Ein Eigentor der Rastederinnen sorgte dann für die Vorentscheidung in diesem Spiel.Das dumme Gegentor in Minute 66.,war nur noch Ergebniskosmetik.
Mit einen schönen Tor stellte Malin in der 73. Minute den Dreitorerückstand wieder her.In der der letzten Vertelstunde gab es für unsere WSC Frisia/TV Neuenburg Mädchen noch einige Gelegenheiten um die Torausbeute zu
erhöhen,doch wie bereits erwähnt, an der Chancenauswertung müssen wir arbeiten.
Mädels,unter Dauernieselregen habt Ihr Euch in der zweiten Halbzeit gesteigert und vieles richtig gemacht.
Vieles muss aber verbessert werden und daran werden Stefan und Holger mit Euch im Training arbeiten.
Das Team ist auf einen guten Weg, die Chemie untereinander ist hervorragend.Weiter geht´s.
Heute spielten :Jasmin,Delvin,Brit,Bianca,Aiske,CelineB.,Melissa,Dajana,Katharina,Desi,
Malin und Bettina.
wscfrisiatvneuenburgdamennurgemeinsamsindwirstark
Danke unseren Fans,die uns bei diesem nasskalten Wetter unterstützt haben
K. K.

Testspiel gegen SG GW Firrel/TSV Hesel

Hallo Fans und Freunde
Anfängliche Schwäche im Abwehrverhalten nutzte die zwei Klassen höher spielende SG Firrel/Hesel eiskalt und gewann 3 : 0 im Sportpark !
Vielleicht lag es auch an den ungewohnten roten Trikots die heute einige unserer Spielerinnen zum ersten mal trugen und in den ersten 20 Minuten nicht konzentriert genug zur Sache gingen.Die Gäste bedankten sich für diese Geschenke und führten nach einer viertel Stunde mit 3 : 0.Trainer und Fans mussten mit den Schlimmsten rechnen.

Doch die Schützlinge von Stefan und Holger ließen den Kopf nicht hängen und reagierten großartig,bekamen die gegnerischen Spielerinnen besser im Griff,waren körperlich präsenter und gestalteten das Spiel offener. Starteten selber einige Gegenangriffe,die aber nicht erfolgreich abgeschlossen wurden.Es fehlte auch die Genauigkeit im Spielaufbau und im Passspiel.

Aber hinten stand man jetzt sicher und die SG kam kaum noch zu Chancen.So blieb es bis zur Halbzeit bei der 3 : 0 Führung des Gästeteams.
In der Halbzeitpause nahmen Stefan und Holger unsere Mädels noch einmal in´s Gebet,monierten die zu schnellen Ballverluste,wenn man selbst im Ballbesitz war.Sie stellten auch um, auf 4 4 2 System.

Nach Wiederanpfiff des guten Schiedsrichters steigerte sich die Mannschaft noch einmal und es war kaum ein Zweiklassen Unterschied zwischen beiden Mannschaft zu merken. Unsere Spielerinnen erarbeiteten und erspielten sich einige hochkarätige Chancen,hatten einfach kein Glück im Abschluss.Ronaldo scheiterte zweimal an der großartig reagierenden Torfrau der SG Firrel/ Hesel.So blieb unserer Mannschaft,auf Grund der enormen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit,der verdiente Anschlusstreffer bis zum Abpfiff versagt.

Fazit,die Mädels haben sich trotz des frühen 0 : 3 Rückstandes nie aufgegeben, sich in´s Spiel reingebissen, läuferisch,kämpferisch und in der zweiten Hälfte auch spielerisch alles versucht um die schwachen Anfangsminuten vergessen zu machen. Auf diese Leistung können Mannschaft und Trainer aufbauen.

Mädels super,auch die Fans waren zufrieden, vor allem über Eure Einstellung zum Spiel nach dem schnellen Rückstand in den Anfangsminuten.
Es spielten:Malin,Sina,Brit, Celine,Dajana,Saskia,Charleen, Katharina, Nadine S. Jaqueline und Nadine “ Ronaldo „.

Sonntag der letzte Test gegen Zetel in Neuenburg. wscfrisiatvneuenburgdamennurgemeinsamsindwirstark

Danke dem gesamten Team der SG Firrel / Hesel für das faire Spiel,es war uns eine Freude Euch zu Gast gehabt zu haben.
Danke unseren Fans für die Unterstützung.